Wir kennen das ja alle. Irgendwann einmal geht der liebe Nager, der DVD-Player oder ein anderes Gerät kaputt – und siehe da, die Garantie ist noch nicht abgelaufen! Normalerweise schreibt man nun das Unternehmen, welches das Gerät mal hergestellt hat an und bittet um Anweisungen bezüglich der nun schönen Reparatur-Scharade, welche meist beginnt.

Bei Logitech wähnt man sich immer am Zahn der Zeit und wandelt defekte Geräte sogleich um. Naja, das mit dem sogleich stimmt denn doch nicht so ganz und der Zahn scheint wohl schon von Anfang an Karies zu haben und eine Wurzelbehandlung wäre auch mal nötig. Eine bedeutsame Mail ereilte mich vom Logitech-Support als ich meine defekte Maus repariert haben wollte (eine Maustaste ging nicht zuverlässig). Das bei solch einem Gerät gemeinhin nicht repariert wird, sondern ein Austausch stattfinden wird, war mir ja klar. Aber die folgende Mail hat mich dann doch eher aus den Latschen kippen lassen:

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Um einen Garantieaustausch vornehmen zu können, benötige ich von Ihnen ein Bild der Maus. Auf diesem Bild muss die Bearbeitungsnummer 0815-004711 (Nummer v.d.R. geändert) auf einem Zettel aufgeschrieben und die Maus in einem zerstörtem Zustand zu sehen sein. Wie Sie die Maus zerstören überlasse ich hier Ihrer Fantasie. Die Zerstörung muss nur sichtbar sein und ein weiteres Benutzen der Maus unmöglich machen.
Bitte senden Sie uns in dieser Mail auch gleich Ihre vollständige Anschrift. Diese benötigen wir um den Versand der neuen G5 Maus zu veranlassen.
Beachten Sie bitte das Sie in diesem Fall eine G5 Refresh bekommen.
Weitere Informationen zu dieser Maus finden sie unter folgender URL:

http://www.logitech.com/index.cfm/mice_pointers/mice/devices/359&cl=de,de

Viele weitere Tipps und Hinweise finden Sie direkt bei uns im
Hilfebereich unter http://logitech-de-emea.custhelp.com . Ich helfe Ihnen gerne auch per E-Mail weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Mustermann (Name v.d.R. geändert)
Logitech Europe SA
European Customer Service

Ja, ne klar! Ich soll die Maus selber noch mehr demolieren und das Ganze im Bild festhalten. Wer will da bloß Portokosten sparen? Und ihren defekten Elektronikschrott darf ich dann auch noch entsorgen… Will mir gartnicht ausmalen, wohin das führt, wenn andere Hersteller dieses Vorgehen übernehmen (Fernseher, Autos, etc.)